tellmegen logo

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

WIR KLÄREN IHRE ZWEIFEL

Wie interpretiere ich das Diagramm in meinen Ergebnissen zu komplexen Krankheiten?

Die von uns angezeigten Ergebnisse werden auf der Grundlage einer Gaußschen Glocke erklärt. Die Glocke stellt die Anzahl der für die Analyse verwendeten Proben auf der vertikalen Achse und das genetische Risiko auf der horizontalen Achse dar. Die zentrale Spitze der Glocke zeigt an, dass die meisten Proben ein mittleres oder neutrales Risiko aufweisen. Ein Ergebnis am rechten Ende der Glocke deutet auf eine Tendenz zu einem höheren genetischen Risiko hin. Ein Ergebnis am linken Ende der Glocke deutet dagegen auf ein tendenziell geringeres Risiko oder einen Schutz vor dieser Krankheit hin. An beiden Enden der Glocke ist die Anzahl der Proben geringer, da der größte Teil der Bevölkerung ein mittleres Risiko für komplexe Krankheiten aufweist.